SP Zürich 6

MV SP6 Café Fédéral mit Chantal Galladé, Daniel Jositsch und Thomas Hardegger

Datum: 30.01.2017 - 20:00
Ort: im Alterszentrum Stampfenbach, Lindenbachstrasse 1, 8006 Zürich
Kategorie:

Wir starten mit Bestbesetzung ins Neue Jahr!

Im Rahmen des „Café Fédéral" besuchen uns drei prominente Volks- und Parteivertreter:

Ständerat Daniel Jositsch, SP Stäfa

Nationalrätin Chantal Galladé, SP Winterthur

Nationalrat Thomas Hardegger, SP Rümlang

Leitung: Andrea S. Fuchs-Müller

Das Café Fédéral ermöglicht den direkten Austausch zwischen den
Mitgliedern der Partei und den drei teilnehmenden Volks- und
ParteivertreterInnen. Nutz also die Gelegenheit und stellt eure Fragen
im angenehmen Rahmen, inkl. Apéro.

Wir freuen uns, viele bekannte und neue Gesichter zu sehen. Eine
Anmeldung ist zwecks Planung willkommen, doch spontane Gäste dürfen sich
gerne jederzeit entscheiden und einfach vorbeikommen. Der Eingang ist
ausgeschildert.

Bei Fragen steht euch die Organisatorin des Abends, Andrea, gerne zur Verfügung: andrea [at] die-fuechsin [dot] ch

Bis bald, mit herzlichen Grüssen

Andrea

 

Unternehmensreform USR III NEIN


Ja zur neuen Schulanlage Pfingstweid

Portrait von Mark Richli

Die neue Schulanlage Pfingstweid wird den Schulraumbedarf im westlichen Industriequartier abdecken. Mit dem Abschluss verschiedener Bauvorhaben in Zürich-West (Hard Turm Park, Coop-Areal, Maag-Areal usw.) steigen die Bevölkerungszahl und auch die Zahl der Kinder im Escher-Wyss-Quartier weiter an.

Ja zur sip züri

Portrait von Anjushka Früh

Die Stadt Zürich verfügt über attraktiven öffentlichen Raum, der von verschiedensten Menschen genutzt wird. Um dabei auftretende Nutzungskonflikte niederschwellig abfangen zu können, setzt die Stadt zur Konfliktvermittlung sip züri ein. Weiter werden exponierte Einrichtungen des Sozialdepartements beaufsichtigt. Sip züri verfügt über keine polizeilichen Kompetenzen.

Bewährtes Wahlrecht für einen nachvollziehbaren Ratsbetrieb

Portrait von Davy Graf

2004 hat die städtische Stimmbevölkerung einer Wahlkreisreform zugestimmt. Dabei wurden verschiedene Stadtkreise zu Wahlkreisen zusammengefasst. Gleichzeitig wurde das Zuteilungsverfahren „Doppelter Pukelsheim“ auch für die Gemeinderatswahlen eingeführt. Dies verhindert, dass in kleinen Wahlkreisen mit wenigen Mandaten die Stimmen von kleinen Parteien verloren gehen.

Von der Ausnahme zur Regel?

Portrait von Marcel Savarioud

Der Sachplan Infrastruktur Luftfahrt (SIL) sieht eine massive Ausdehnung der Flugbewegungen über Zürich Nord vor. Dies haben die betroffenen Gemeinden erkannt und haben sich zur Allianz Ballungsraum Flughafen Süd zusammen geschlossen.

Zürich. Offen. Anders.

Portrait von Gabriela Rothenfluh

Zürich.

Inhalt abgleichen

Parolen für die Abstimmung vom 12. Februar 2017

Bund

Stadt Zürich

  • NEIN zu «Faires Wahlrecht für Züri – jede Stimmt zählt!»
  • JA zu Konfliktvermittlung im öffentl. zugänglichen Raum (SIP)
  • JA zu Schulanlage Pfingstweid

Mehr Informationen

ZURICH. OFFEN. ANDERS.

Transparenz Initiative

Positionspapier der SP Stadt Zürich

IG Westtangente Plus